Artikel » Berichte » Boilies ummanteln leicht gemacht Artikel-Infos
   

Berichte   Boilies ummanteln leicht gemacht
18.06.2016 von Webmaster

Boilies ummanteln leicht gemacht




Jeder kennt es, man sitzt am See und nichts passiert.








Der Bissanzeiger gibt keinen Ton von sich. Grund dafür kann unter anderem sein, dass die Karpfen sehr misstrauisch sind. Denn in das Gewässer fliegen haufenweise Boilies der anderen Angler rein. Zu aller erst gesagt: Ich unterscheide mich gerne von den anderen Anglern und das kann in den meisten Fällen sehr positiv enden. Wie schon in meinen ersten Bericht erwähnt, kann man sich seine eigene Boilies im Seewasser einweichen lassen, damit man einen natürlichen Boilie hat, ohne Lockstoff. Im Gegenteil kann man seine Boilies auch viel attraktiver machen, als die vom Nachbar Angler. Ich möchte euch hier kurz erklären, wie ihr eure Boilies mit einfachen Mitteln, nochmal eine Stufe attraktiver machen könnt, als sie ohne hin schon sind.

Ihr könnt zum Beispiel euren Fischboilie (wie zum Beispiel unseren neuen BBQ Fish) mit einem hochwertigen Fischmehl ummanteln. In meinen Fall hab ich unseren neuen Mulberry mit Milchpulver ummantelt. Damit die Komponente auch am Boilie fest bindet, hab ich den Sweet Bait Honey (Sunrise) aus dem Hause progressive-baiting zum nässen der Mulberrys verwendet. Der süße Geruch des Dips und die Farbe Grün passt perfekt zum Mulberry.

Der Vorteil bei Milchpulver ist, dass es erstens ein starkes Arbeiten des Köders bewirkt, sobald er im Wasser ist, sowie eine Wolkenbildung am Futterplatz durch die arbeitende Milchpulverummantelung. Beim Ummanteln der Boilies sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt eure Boilies mit so ziemlich allem Ummanteln, was eurer Meinung nach, den Köder attraktiver macht.

Ihr benötigt dazu: 1Eimer, Boilies, Passender Dip zum Boilie, Milchpulver oder andere Mehle usw.

Ihr nehmt den Eimer und befüllt ihn mit Boilies (ca 800 gramm), sodass der Ganze Eimer Boden voll ist. Anschließend benetzt ihr eure Boilies mit dem passenden Dip( guter Schuss rein, sodass alle benetzt sind).








1 Minute trocknen lassen und danach das Milchpulver hinzugeben. Beim Milchpulver würde ich nicht sparen, also gerne auch ein bisschen mehr dazu geben.








Diese simple Prozedur könnt ihr so oft wiederholen, wie ihr gerade lustig seid. Ich persönlich mache dies 3-mal. Nachdem ihr fertig seid, lasst ihr die fertig, ummantelten Boilies ca. 1 stunde trocknen. Anschließend sind sie fertig zum Füttern. Sehr effektiv und erfolgreich war ich mit dieser simplen Prozedur am Wasser.









Euer Pascal Strohal- Supporter Team Progressiv baiting




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Seitenanfang nach oben